Mittwoch, 11. März 2020

Immunsystem Booster

In der Grippezeit werden wir von allen möglichen Viren bombardiert. Das Immunsystem ist großen Herausforderungen ausgesetzt. Deshalb sollten wir darauf achten, gut und ausreichend zu schlafen, die Nähe von 5G Antennen sowie WLAN Strahlung bzw. Elektrosmog wenn möglich zu meiden, optimistisch zu bleiben und uns nicht beeindrucken zu lassen.

Von November bis März kann bei der Grippeprävention anstelle einer Impfung auch Schüsslersalz Nr. 10 D6 täglich 10 Tabs helfen sowie regelmäßig mindestens 2x pro Woche ins Schwitzen zu kommen. Ich empfehle dafür jeweils mind. 1 Std. Hexentanz.

Zusätzlich gibt es für die Gesundheitsprävention auch noch dieses Elixier, das sich jeder selbst herstellen kann, um sein Immunsystem zu stärken und seinen Körper vor Krankheit zu schützen.
Hier das Rezept, frei nach Vorgaben aus dem Mittelalter:

Wir brauchen 700 ml Bio-Apfelessig (anstelle von Wein und Ochsengalle), je 1/4 Tasse klein gehackten Knoblauch, klein gehackte Zwiebeln, klein gehackte Ingwerknolle, 2 Chilischoten und 2 klein gehackte Kurkumawurzeln sowie 2 Esslöffel frische geriebene Rettichwurzel. Alle Zutaten, außer den Apelessig, mischen und in ein genügend großes sauberes Schraubglas füllen, mit Apfelessig aufgießen und verschließen. 14 Tage kühl und dunkel stehen lassen und dabei täglich durchschütteln. Danach durch ein mit Küchenkrepp ausgelegtes Sieb über einen Trichter in eine genügend große Flasche füllen. Die Reste gut auspressen, damit alle Inhaltsstoffe in die Flüssigkeit gelangen. Fertig ist das Elixier.

Es muss nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden und ist lange haltbar. Man kann es zum täglichen Gesundheitsschutz unter die Speisen mischen z.B. mit Olivenöl vermischt zum Salat geben oder als Gewürz den Eintöpfen und Suppen zufügen. Auch die ausgedrückten Reste können als Gewürz, wenn es passt, beim Braten und Kochen Verwendung finden. Sie sollten hierfür jedoch im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Weiterhin sollte man Stress, wenn irgend möglich, vermeiden, sich viel in der Natur aufhalten, die Seele 'baumeln' lassen und sich den schönen Dingen des Lebens widmen. Vor allem aber sollte man auch die Löcher in der Aura schließen. Dann haben Viren eigentlich kaum eine Chance. Denn: "Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel." (Sebastian Kneipp)

Wir sind geistige Wesen. Deshalb können wir uns auch selbst heilen. Jeder erhält das woran er glaubt, was er erwartet oder befürchtet.  Glaube versetzt Berge, wie es so schön in der Bibel heißt. Wenn ich jedoch vor lauter Angst glaube mich beim Kontakt mit meinen Mitmenschen zu infizieren, dann wird es wohl so kommen. Daran ist aber nicht das Virus schuld, sondern die eigene Erwartungshaltung. Deshalb überlegt euch gut, wem oder was ihr glauben wollt.



Keine Kommentare:

Kommentar posten