Dienstag, 22. September 2009

Shakti Morgane's Prophezeihung für den Wahlsonntag 2009-09-27

CDU/CSU
Ereignis: In Kürze wird Ihnen jemand eine große Freude machen, denn Sie haben ihm einmal etwas sehr Wertvolles gegeben: Mut.
Der Rat: Achten Sie jetzt darauf, was gesprochen wird. Auch darauf, was Sie selber sagen. Lassen Sie sich nicht provozieren. Bleiben Sie gelassen und unangreifbar durch Ihre Freundlichkeit.
FDP
Ereignis: Sie stehen vor einer weitreichenden Entscheidung, bei der es auch darum geht, große Verantwortung zu übernehmen. Wenn Sie auch nur den geringsten Zweifel haben, den Anforderungen gerecht werden zu können, müssen Sie ablehnen!
Der Rat: Gerade zu Zeiten, da Sie zu neuen Ufern aufbrechen, brauchen Sie eine starke soziale Bindung zu einer psychischen Rückendeckung. Dann kann und sollte Sie jedoch nichts mehr aufhalten.
SPD
Ereignis: Jetzt ist Ihre Stunde gekommen. Sie werden den Erfolg in einem Ausmaß anziehen, wie Sie es nicht zu hoffen wagten. Ihre starke emotionale Bindung an die betreffende Angelegenheit wirkt nun wie ein Magnet, der die Dinge zu sich heranzieht, sobald Sie in eine bestimmte Nähe gekommen sind.
Der Rat: Sie sind es, der den ersten Schritt tun muss. Je klarer es ist, dass Sie nun handeln, desto mehr kommt man Ihnen entgegen.
Die Linke
Ereignis: Sie haben exakt und gründlich nach dem Selbstverschuldungsprinzip gearbeitet und dadurch Ihre Bequemlichkeit überlistet: Ihr Unterbewusstsein weiß schon lange von einem Neubeginn und weiß auch, dass Sie jetzt den Strohhalm loslassen, weil Sie endlich den Ast über sich entdeckt haben.
Der Rat: Wie hat es angefangen aufzuhören? Wenn Sie sich diese Frage beantworten können, haben Sie die Lösung für Ihr Problem.
Bd. 90/Die Grünen
Ereignis: Jemand wird sich Ihnen in den Weg stellen, und Sie werden mit Leichtigkeit herausfinden, wer es ist: schwimmen Sie mit dem Strom. Wer Ihnen nicht nachkommt, der kommt Ihnen entgegen.
Der Rat: Dienen Sie einer Sache, die später Ihnen dienlich sein soll – und auch nur dann dienlich sein kann.

Kommentare:

  1. Ich möchte eine Partei wählen, die die Umverteilung von unten nach oben stoppt. Aber welche ist dazu Willens und in der Lage?
    SM

    AntwortenLöschen
  2. Nun wissen wir wie es ausgegangen ist. Ich bin mit meinem Orakel, was die SPD betrifft, voll daneben gelandet. Na ja, ich übe noch.

    Oder aber, es ist einfach anders zu verstehen. Z.B. so: Sobald Sie in eine bestimmte Nähe gekommen sind (in die Nähe der LINKEN nämlich) werden Sie den Erfolg in einem Ausmaß anziehen, wie Sie es nicht zu hoffen wagten.
    Der Rat: Sie sind es, der den ersten Schritt tun muss!!!!!!!

    Da die SPD das Zusammengehen mit der Linken schon vor der Wahl ausgeschlossen hat, war es nichts mit dem Erfolg. Die SPD Wähler waren sauer und sind zuhause geblieben.

    AntwortenLöschen