Dienstag, 10. Dezember 2013

Esoterik Bashing

Vielleicht sollte ich euch folgenden Blog-Artikel, den ich im Netz entdeckt hab, nicht vorenthalten. Er beleuchtet sehr gut die Auswüchse der herrschenden Meinung zur Esoterik. Von der herrschenden Meinung wird gern übersehen, dass Esoterik weder Ideologie noch Religion ist, sondern Metaphysik. Die herrschende Meinung möchte Esoterik gern in die 'braune' Ecke stellen. Das scheint jedoch nicht so ohne weiteres zu gelingen. Neuerdings möchte man Esoterikern deshalb gern ihre Dummheit bescheinigen. Doch auch das belegt nur die Angst vor dem Verlust der Deutungshoheit zu Fragen in allen Lebenslagen. Stichwort 'Haltequote'. Deshalb, liebe Freunde, lasst euch nicht beeindrucken von herbeigeredeter Stigmatisierung. Lasst euren Geist nicht von anderen bestimmen oder euch zum Sündenbock machen. Das Buch "Tarot-Geister rufen" von Shakti Morgane verschafft euch die dazu nötige Magie. Auch als Kindle eBook unter dem Titel "Tarot & Feng Shui" erhältlich. 
Der Schlüssel zum Verständnis des Phänomens Esoterik liegt in der Vergangenheit. Die in der westlichen Hämisphere stattgefundene Bewegung der sexuellen Befreiung, für die das Lied "All you need is love" exemplarisch zu nennen ist, führte zu einem Werteverlust.

Resultat: Die meisten Menschen wissen gar nicht wen oder was sie lieben, weil sie ihr Herz nicht kennen.
Sie denken, sie lieben die Liebe und hüpfen quer durch alle Betten bis sie sich völlig verloren haben. Sie verlieren ihre innere Stärke, ihre Magie! Der Song „all you need is love“ ist im Zusammenhang mit der Bewegung der sexuellen Befreitung als durchaus kontraproduktiv anzusehen. Er führte eine ganze Generation auf der Suche nach Liebe in die sexuelle Entgrenzung und nachfolgende Generationen glauben immer noch, dass Sexualität ein harmloser Spaß ist. Wenn aber Sexualität und Herz nicht Hand in Hand gehen, wird das Leben sinnlos. Um diesen Weg wieder zu verlassen und umzukehren, hilft es, sich selbst - sein Herz - besser kennenzulernen, z.B. mittels 'in sich gehen' und meditieren, mittels Hinwendung zur Spiritualität. Und da Sexualität und Spiritualität in denselben körperlichen Zentren verortet sind, ist Metaphysik die einzige Lösung des Problems. Das haben inzwischen viele erkannt. Deshalb ist dieser Esoterikboom entstanden, der den Etablierten ein Dorn im Auge ist und den sie bestrebt sind, zu diskreditieren. Den Etablierten ist durchaus daran gelegen, dass die Massen ihre Magie verlieren, desto einfacher können sie nämlich manipuliert werden. Willst Du wissen, ob Du genügend innere Kraft besitzt, ob Dein seelischer Innenraum intakt ist? Hier kannst Du es nachprüfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen